Surfcamp Frankreich Vergleich
25 Januar 2020

Surfcamp Frankreich Vergleich 2020: Meine Erfahrungen & Tipps

Beständige Wellen, wilde Dünenlandschaften und Sonne pur. Nebenbei auch noch leckere Croissants, Käse und Wein - unser Nachbarland Frankreich bietet zwar nicht das ganze Jahr über 30 Grad. Doch gerade im Sommer sind die Surfbedingungen für Surfanfänger an wenigen Orten besser als an den endlosen Stränden der französischen Atlantikküste.

Hinzu kommt eine breite Palette ​​an Surfcamp Frankreich Anbietern für jeden Geschmack. Eine kleine Auswahl ​an Surfschulen und Surfcamps wird dir in diesem Artikel ausführlich vorgestellt und mit persönlichen Erfahrungen ergänzt.

Auch wenn du rein theoretisch das ganze Jahr über in Frankreich surfen kannst, so wagen sich nur die hart gesottenen Surfer mit dickem Neoprenanzug auch im Winter in die stürmischen Atlantikwellen.

Als Anfänger solltest du deinen Surfurlaub in einem Surfcamp in Frankreich daher am besten zwischen Juni und September planen. Auch das Wetter ist in der Zeit deutlich beständiger. Besonders im Juli und August gibt es viele Sonnentage mit schönen kleinen Wellen, die auch für ungeübte Surfer das ideale Schulungsumfeld bieten.

Beste Reisezeit zum surfen in Frankreich

​Endlose Strände & Dünen an der französischen Atlantikküste

Ab September kommt auch mal der ein oder andere herbstliche Tag mit raueren Bedingungen und größeren Wellen hinzu. Je mehr es Richtung Winter geht, desto größer, herausfordernder und abenteuerlicher werden die Surfbedingungen an den größtenteils ungeschützten Ständen.

Wo du die besten Surfspots findest

Wenn du deinen ersten Surfkurs buchst, kannst du dich erstmal an den bekannteren Surfer-Orten orientieren, in denen sich auch viele der Surfcamp Frankreich Anbieter ​befinden. Beliebte Orte sind St. Girons, Moliets Plage und Vieux Boucau. Aber auch Hossegor und die Gegend rund um Lacanau sind von der französischen Surfmap kaum wegzudenken.

Es gibt überall Sandbänke, an denen Surfkurse stattfinden und für Surfbeginner und Fortgeschrittene die besten Wellen bieten.

Barrel Jagd am Profi Spot La Graviere bei Hossegor

Barrel Jagd ​am Profi Spot La Graviere bei Hossegor

Für sehr erfahrene Surfer eignen sich auch Surfspots wie La Nord oder La Graviere in Hossegor, wo der Ground-Swell vom offenen Meer auf rasch ansteigenden Untergrund trifft und eine steil brechende Welle formt. Wenn die Surfbedingungen passen, kannst du hier viele Surf Profis im Lineup bestaunen. Und Anfang Oktober findet hier sogar der Surf-Contest der World Surf League statt.

Ein weiterer bekannter Spot ist der Pointbreak Lafitenia in der Nähe von Biarritz, doch auch dort fühlen sich in den über felsigem Untergrund brechenden Wellen vor allem erfahrene Surfer wohl.

Dein erstes Surfcamp in Frankreich: Darauf solltest du achten 

Wenn du deinen ersten Surfurlaub in einem Surfcamp in Frankreich planst, solltest du dir am besten schon im Vorfeld überlegen, was dir für deinen Aufenthalt besonders wichtig ist.

Möchtest du in erster Linie Fortschritte beim Surfen machen und suchst ein intensiveres Kursprogramm mit Video-Analyse und Einzelcoaching?

Oder möchtest du einfach nur eine entspannte Zeit mit buntem Rahmenprogramm und möglichst viel Komfort verbringen? Als Familie oder wenn du schon aus dem Studentenalter raus bist, hast du ganz sicher andere Ansprüche als ein Teenie-Surfer.

Um das perfekte Surfcamp für dich zu finden, gibt es viele Faktoren, auf die du achten solltest. Jedes Camp hat seinen ganz eigenen Vibe und und bietet unterschiedliche Outdoor Aktivitäten neben dem Surfen. Auch die Entfernung zum Strand, das durchschnittliche Alter der anderen Campgäste und die Verfügbarkeit des Surfmaterials außerhalb der festen Kurszeiten können den Ausschlag bei deiner Entscheidung für oder gegen ein Surfcamp ​geben.

​Die folgende Surfcamp Frankreich Review ​soll dir die Entscheidung ​ erleichtern.

Summersurf Surf & Yoga Camp (Montalivet)

Das Surf & Yoga Camp in Montalivet ist die ruhigere ​Alternative des beliebten Summersurf Camp in Carcans Plage. Es richtet sich vor allem an Reisende, die Surfen mit täglichen Yoga-Einheiten und gesunder Ernährung verbinden möchten.

Das Surf & Yoga Camp befindet sich auf dem Gelände des Pine Beach Paradise inmitten eines Pinienwaldes. Mit dem Longboard oder Fahrrad bist du in wenigen Minuten am ​nördlichen Strandabschnitt von Montalivet, wo es Wellen für jedes Level gibt.  

Die Atmosphäre bei Summersurf ist sehr familiär

​Die Atmosphäre bei Summersurf ist sehr familiär

Wer keine Lust auf Massenabfertigung und wilde Partys hat, ist im Summersurf Camp in Montalivet gut aufgehoben.

Die Zeit kannst du dir hier mit aktivierenden und restaurativen Yogastunden vertreiben. Hinzu kommen die täglichen Surf Sessions. Anders als bei anderen bekannten Surfcamp Frankreich Anbietern arbeiten bei Summersurf durchweg exzellente Yoga- und Surflehrer. In Sachen Team und Personal steht das Summersurf Camp in Montalivet also ganz weit vorne!

Die Verpflegung

Wo Yoga auf dem Programm steht, gehört auch gesundes Essen auf den Tisch. Der Speiseplan von Summersurf ist lecker, gesund und abwechslungsreich. Auch Veganer und Vegetarier kommen hier voll auf ihre Kosten. Morgens erwartet dich ein umfangreiches Frühstücksbuffet und am Abend ein liebevoll zubereitetes 3-Gänge-Menü. Gegessen wird gemeinsam an einer großen Tafel mit Sand zwischen den Zehen.  

Burger bei Summersurf gibts auch vegan

​Die Burger bei Summersurf gibts auch vegan

​Wie klingen vegane Pancakes zum Frühstück und ein mehrgängiges Abendessen, bestehend aus einem Apfel-Linsen-Salat, cremiger Cashew Pasta mit Erbsen und köstlichem Chia Pudding? Oder doch lieber Chili Sin Carne, malaysisches Curry und Beeren-Lassi?

Die Unterkünfte

Die Nächte unter dem französischen Sternenhimmel verbringen die Summersurf Gäste in neuen, geräumigen Zelten mit Stehhöhe, die über jeweils zwei Luftbetten verfügen. Einen passenden Schlafsack sollte jeder Gast selbst mitbringen.

Die Zelte im Surmmersurf Camp Frankreich sind modern ausgestattet

Die geräumigen Zeltehaben Stehhöhe

Für Campervans gibt es drei Parkplätze direkt auf dem Campgelände. Ein Parkplatz für Gäste, die mit dem Auto anreisen, ist auch gleich um die Ecke.

Nachtruhe ist um 23 Uhr, sodass du sicherlich ausreichend Schlaf bekommst, um dich vom kräftezehrenden Surfern zu regenerieren. Eine Ausnahme stellt der Donnerstag dar, denn: Thursday is Party Night in Montalivet. Dann pilgert die gesamte Pine Beach Paradise Crew zu den Bars des kleinen Örtchens.

Auch bei Summersurf ist Donnerstag ein besonderer Tag, an dem die Crew ihre Gäste mit köstlichen, selbstgemachten Cocktails verzaubert.

Immer Donnerstags ist Bar-Abend bei Summersurf

​Jeden Donnerstag ist ​Bar-Abend ​

Die sanitären Anlagen teilst du dir mit den angrenzenden Camps. Der Pine Beach Paradise Campingplatz beherbergt u.a. das Kids Camp “Ujusansa”, “Boardx Junior”, “Boardx Family”, “Ripstar Young”, “Ripstar Plus” und “Ripstar Family”.

Die heißen Duschen sind geräumig und sauber. Für Campingplatz-Verhältnisse sind auch die Toiletten vollkommen in Ordnung. Die Toiletten und Duschen werden zweimal täglich gesäubert.

​Die Surfkurse

Zum Strand von Montalivet geht es einmal täglich mit maximal acht Schülern pro Surflehrer. Die Gruppen werden dabei in unterschiedliche Levels eingeteilt. Die meisten Gäste sind jedoch Anfänger.

Im Summersurf Camp wird ein individueller Umgang mit den Gästen großgeschrieben. Du wirst hier stets mit deinem Namen angesprochen, was bei vielen anderen Surfcamps in Frankreich keine Selbstverständlichkeit ist.

Der Surfunterricht findet auf Deutsch statt und wird von professionellen und freundlichen Coaches geleitet, die großen Wert auf Sicherheit und Spaß im Wasser legen.

Unsere Surf Crew im Juli 2019

Unsere Surfkurs-Crew im Juli 2019

Bereits bei der Einführung merkt man, dass es dem Team wichtig ist, dass alle ​relevanten Aspekte des Surfens innerhalb einer Woche vermittelt werden. Schon bevor es das erste Mal ins Wasser geht, lernst du, wie du einen Neoprenanzug richtig anziehst und pflegst, aus welchen Elementen ein Surfboard besteht und wie du die großen Foamies am einfachsten zum Strand trägst. 

Am Strand wird jeder Surflehrer von einem Surfassistenten begleitet, sodass immer vier Augen auf die Schützlinge im Wasser aufpassen. Abhängig von der Wellengröße sowie Unterrichtsstunde sind die Surflehrer mit im Wasser oder geben Tipps und Hinweise vom Strand aus. Während einer Surfeinheit gibt es immer wieder gut strukturierte Theoriepausen und individuelles Feedback am Strand.

Surfkurs mit grüner Welle bei Summersurf in Frankreich

Erfolgreicher Take-Off in der grünen Welle im Surfkurs bei Summersurf

Jeden Abend kannst du dich auf dem Programm-Board im Community-Zelt über deine Surfstunde am nächsten Tag informieren. Auch hilfreiche Theoriestunden und Videoanalysen werden hier angekündigt.

Das Schöne: Bei Summersurf ist nichts ​in Stein gemeißelt und als Gast kannst du jederzeit deine Wünsche äußern – ein Vorteil von Surfcamps mit kleinen Gruppengrößen.

Was die Bretter angeht, werden ausschließlich spaßige Foamies in sehr gutem Zustand vor Ort bereitgestellt. Wenn du andere Bretter bevorzugst, solltest du dies im Voraus ankündigen oder mit deinem eigenen Brett anreisen. Auch die Wetsuits sind alle top-gepflegt.

Außerhalb der Kurszeiten kannst du dir ein Surfbrett und Fahrrad schnappen und dich in die Wellen des Atlantiks stürzen!

Außerhalb der Kurszeiten im Summersurf Surfcamp Frankreich kannst du dir ein Surfbrett und Fahrrad schnappen

​Auch außerhalb der Kurszeiten kannst du ​​mit Surfbrett und Fahrrad ​an den Strand

Die Yogaeinheiten werden flexibel eingeteilt. Meistens findet morgens und abends eine Yogasession im campeigenen Yogazelt oder im Pinienwald statt. Yogamatten und -blöcke werden gestellt.

Die Stunden richten sich an jungfräuliche sowie fortgeschrittene Yogis. Die Yogastile variieren von restaurativem Yin Yoga über aktivierendes Vinyasa Yoga bis hin zu experimentellem Acro Yoga, bei dem Yoga mit akrobatischen Elementen kombiniert wird.

Yogakurs im Pinienwald von Montalivet

Yogakurs im Pinienwald von Montalivet

Die Kombi aus Yoga und Surfen ist ​ideal und nach einer Woche Summersurf wirst du dich super fit, erholt und gesund fühlen! Bedenke jedoch, dass das Yogazelt an das Nachbar-Camp angrenzt und es hier nicht immer mucksmäuschenstill ist.

Acroyoga Session im Pinienwald

​Spontane Acroyoga Session im Pinienwald

Surfspots in der Nähe

In der Surfregion von Montalivet hat jedes Frankreich Surfcamp seinen “eigenen” Strandabschnitt, damit man sich nicht gegenseitig in die Quere kommt. Der nächstgelegene Surfspot vom Summersurf Camp befindet sich am ​nördlichen Strandabschnitt von Montalivet und ist mit einem etwa fünfzehnminütigen Fußmarsch erreichbar.

Dabei handelt es sich um einen klassischen französischen Beachbreak. Das bedeutet: Die Qualität der Wellen ändert sich mit der Lage der Sandbänke. Auch die Tide hat einen großen Einfluss auf die Eignung der Wellen für dein Surflevel. Der Vorteil von einem Surfurlaub im Surfcamp ist, dass dich die erfahrenen Surfcoaches von Summersurf immer zur besten Zeit des Tages an den Strand bitten.

Surfspot Montalivet in Frankreich

Einsamer Beachbreak bei Montalivet

Sonstige Sport- und Freizeitaktivitäten

Zwischen den Yoga- und Surfeinheiten kannst du dir die Zeit mit Lesen unter dem Sonnensegel, einer Fahrradtour in die Umgebung, einem Abstecher ins Örtchen oder einer Runde Beachvolleyball im Camp vertreiben.

Am Abend kann im Communityzelt zudem jederzeit die Leinwand ausgefahren werden, um sich gemeinsam einen Film anzuschauen.

Surfkino Abend im Camp in Frankreich

​Surfkino Abend am Community-Zelt

Die Gruppendynamik unterscheidet sich natürlich von Woche zu Woche und kann nicht geplant werden. Grundsätzlich ist die Zielgruppe des Surf & Yoga Camp von Summersurf aber ziemlich bunt gemischt.

Campleben bei summersurf im Sommer 2019

​Bunte Truppe bei Summersurf im Sommer 2019 ​

In Montalivet selber erwarten dich jede Menge Souvenirläden, Surfshops sowie einige Bars und Restaurants.

Am schönsten ist das Örtchen Montalivet in den Morgenstunden, wenn unzählige Stände ihre Waren auf dem täglich stattfindenden Marché de Vendays-Montalivet anbieten. Hier hast du die Möglichkeit lokalen Wein zu testen, Austern zu schlürfen oder ein paar Souvenirs für Zuhause einzukaufen. Kurzum – du kannst hier leben wie Gott in Frankreich.

Authentischer Markt im südfranzösischen Surfer-Ort Montalivet

​Authentischer Markt im Ortszentrum von Montalivet

Ansonsten kannst du einen Kaffee im “The Gallery” trinken oder im Spyder Surfshop​ neues Surfequipment ergattern.

Tipp​​Da bei Summersurf auch gerne in der Mittagssonne gesurft wird, macht die Anschaffung eines Surf-Caps und vernünftiger Zinksalbe absolut Sinn!

Camp-Highlights im Überblick

  • ​Sehr professionelle und motivierte deutschsprachige Yoga- und Surflehrer
    Hin- und Rückflug 150 Euro
  • ​Köstliche und abwechslungsreiche Rundumverpflegung (inkl. Frühstück, Lunchpaket und Abendessen)
    Eine Woche Mietwagen 150 Euro
  • ​Tägliches Yogaangebot mit verschiedenen Yogastilen
    Übernachtung im Hostel 120 Euro
  • ​Keine Massenabfertigung und individueller Umgang mit den Gästen
    Surfkurs in einem Surfcamp oder Surfschule 200 Euro
  • ​Gut strukturierte Wochen-Surfkurse mit Videoanalyse und Theorieeinheiten
  • ​Moderne Zelte und neuwertiges Surfequipment

Leistungen und Preise

Um dein Urlaubs-Budget besser kalkulieren zu können, bekommst du in der folgenden Tabelle eine gute Übersicht der wichtigsten Leistungen und Preise im Summersurf Surfcamp Frankreich:

​Leistungen

​Beschreibung

​Verpflegung

Frühstück, ​Lunchpaket & Abendessen ​(vegan, vegetarisch oder mit Fleisch)

​Unterkünfte

Unterkunft im Zelt

​Camp-Ausstattung

​Schattige Chill Out Area, Yogazelt, Fahrräder, Slackline, Skate Bowl, Skate- und Longboards​.

​Extra-Services

Yogakurse, Beachvolleyball​, Transfer vom Flughafen.

​Leistungen der Surfkurse

​Spezielle Kursinhalte für Surfanfänger, Intermediates und Fortgeschrittene, Surfkurse auf ​Deutsch, ​​Surf-Therie EinheitenKurszeiten richten sich nach der Tide

​Anzahl der Surfschüler pro Surfcoach

​8

​Typisches Durchschnitts-Alter der Gäste

​24

​Saison 2020

​​05. Juli bis 26. September

Die verschiedenen Preise für deinen Aufenthalt bei Summersurf findest du in der nächsten Tabelle. Weitere Fragen zu Anreise, Verpflegung und den Surf- und Yogakursen kannst du über den türkisen Anfrage-Button weiter unten stellen.

​1 Woche im ​Zelt mit Verpflegung

​1 Woche im ​Zelt mit Verpflegung und ​Surfkurs

​​1 Woche im ​Zelt mit Verpflegung, Surfkurs & Yoga

​Nebensaison*

​ab 229 ​€

​ab 398 ​€

​ab ​428 €

​Zwischensaison*

​289 ​

​458 ​€

​488 ​€

​​Hauptsaison*

​299 €

​468 €

​498 €

* Nebensaison: 30.08.-26.09.2020
* Zwischensaison: 23.-29.08.2020
* Hauptsaison: ​05.07.-22.08.2020
* Alle Preise inklusive 7 Übernachtungen im Zelt (max. 2 Personen pro Zelt) mit Frühstück, Lunchpaket und Abendessen. Der Surfkurs umfasst 15 Unterrichtseinheiten ​pro Woche inklusive freier Nutzung des Equipments außerhalb des Surfunterichts. Das Yoga-Package ​umfasst 5 Yogastunden ​pro Woche.

Gute zeit bei Summersurf

Wir haben die Zeit bei Sumersurf sehr genossen!

​Die Anreise ist jeweils Samstag ​13-21 Uhr oder Sonntags 9-11 Uhr. ​Ob dein Wunschtermin noch frei ist, checkst du am ​besten mit einem Klick auf den ​türkisen Anfrage-Button.

* Deine Anfrage ​landet dann direkt bei ​Nils ​​im Summersurf Office, so dass du mit einer schnellen Antwort rechnen kannst, wenn er nicht gerade selber surfen ist. Die Angebote und Preise sind ​selbstverständlich dieselben wie auf der Webseite des Anbieters.

Hier kannst du ​die genaue Lage vom ​Summersurf Surf & Yoga Camp​ ​in Montalivet bei Google-Maps auschecken.

Fazit: Das Summersurf Surf & Yoga Camp ist besonders gut für Surfanfänger geeignet, die ihren Surfurlaub mit Yoga kombinieren möchten und mehr Wert auf eine gesunde Küche als wilde Partys legen.


Pure Surfcamp Frankreich 24+ (Moliets Plage)

Pure Surfcamp gehört zu den bekanntesten Surfcamps weltweit. Alleine in Frankreich ist Pure in Moliets Plage, St. Girons, Le Pin Sec und Vieux Boucau vertreten. Dabei sprechen die einzelnen Camps ziemlich unterschiedliche Zielgruppen an – von Jugend- bis Familiencamps ist alles dabei.

Auf dem legendären Campingplatz Les Cigales in Moliets Plage findest du Pure Surfcamps gleich drei Mal. Das größte Camp ist Heimat von knapp 300 feierwütigen Teenagern und jungen Erwachsenen.

Hingegen werden im Family Surfcamp – wie der Name schon sagt – von morgens bis abends Familien mit ihren Kids bespaßt. Für alle anderen gibt es das Pure Surfcamp 24 +, das eine Top-Adresse für die entspannten Gemüter unter uns ist, die aus dem gröbsten Partyalter raus sind.
Abschalten und chillen im Pure Surfcamp Frankreich

Abschalten und chillen im Pure Surfcamp Frankreich

Alleine schon von der Größe und Anzahl der Gäste her ist das Pure Surfcamp 24 +” eine völlig andere Nummer. Für die maximal 26 Campgäste wird ein etwas “erwachseneres” Programm geboten, das aus Surfen, Yoga, Personal Training, Ausflügen in die Umgebung und netten Aktionen wie Wine & Cheese Tasting, Foto-Shootings und einem geselligen BBQ besteht.

Dabei gilt das Motto - alles kann, nichts muss. Du kannst selbstverständlich auch neben dem Surfen den lieben langen Tag in den vielen schattigen Hängematten auf dem Campgelände entspannen, während du mit einem Kaffee in der Hand in den herumliegenden Surf-Zeitschriften schmökerst.

Die Atmosphäre im Camp selbst ist herrlich-entspannt. Auch der der Umgang mit den Gästen ist aufgrund der kleinen Gruppengröße sehr freundlich und individuell.

Surfkurs im Pure Surfcamp Frankreich 24+

Surfkurs im Pure Surfcamp Frankreich 24+

Die Unterkünfte

Alleine schon durch den hohen Standard der Unterkünfte hat das Pure Surfcamp 24+ mit den typischen Zeltplatz-Surfcamps in Moliets Plage nur wenig gemein.

Die gemütlichen Mobile Homes im Pure Surfcamp Frankreich bieten Platz für zwei bis vier Gäste und sind eine komfortable Mischung aus Tiny House und Wohnmobil. Alle Mobile Homes verfügen über ein eigenes Badezimmer mit heißer Dusche, einer kleinen Küche sowie einem Wohnbereich mit Couch und schnuckeliger Veranda. Die nächste Hängematte ist meist nicht weit.

Gemütliche Hängematten gibt es bei Pure zu Genüge

Gemütliche Hängematten gibt es bei Pure zu Genüge

In den Schlafzimmern gibt es sowohl Einzel- als auch Doppelbetten. Gegen einen Aufpreis kannst du auch eine Hütte ganz für dich alleine haben, was vor allem für reisende Paare ein willkommener Luxus ist.

Das 24+ Frankreich Surfcamp von Pure ist eine wahre Oase der Ruhe. Aufgrund der vielen Bäume auf dem Campgelände ist es immer wunderbar schattig und saftig grün. Einziges Manko: Eine kleine Straße grenzt direkt ans Camp, die seitens der Gäste allerdings als nicht allzu störend wahrgenommen wird. Denn die entspannte Stimmung im Camp gleicht die gelegentlichen Autogeräusche wieder aus.

Komfortable Mobile Homes im Pure Surfcamp Frankreich 24+

Komfortable Mobile Homes im Pure Surfcamp Frankreich 24+

Die Verpflegung

Zweimal täglich finden sich die Gäste zur gemeinsamen Mahlzeit im Community-Zelt ein, um sich nach dem langen Tag in den Wellen und auf der Yogamatte zu stärken. Das Essen ist ausgewogen, aber einfach gehalten.

Morgens erwartet dich ein Frühstücksbuffet aus Müsli, Brötchen, Croissants, Wurst- und Käseplatten, veganen Aufstrichen und ausreichend Kaffee! Als Lunchpaket kannst du dir nach dem Frühstück (wie in den meisten Frankreich Surfcamps) ein paar Brötchen schmieren. Am Abend gibt es eine warme Mahlzeit mit gesundem Salat.

Cheese & Wine Tasting im Pure Surfcamp 24+

Cheese & Wine Tasting im Pure Surfcamp 24+

Das kulinarische Highlight der Woche ist definitiv das Cheese & Wine Tasting, das immer gleich montags zum gegenseitigen Kennenlernen der frisch angereisten Camp-Gäste stattfindet. Denn was ist französischer als eine köstliche Käseplatte und dazu ein edler Wein aus Bordeaux?

Rotwein aus Bordeaux zum Anstoßen auf eine erfolgreiche und lustige Surfwoche

Rotwein aus Bordeaux zum Anstoßen auf eine erfolgreiche und lustige Surfwoche

Die Surfkurse

Der Surfunterricht findet einmal täglich in kleinen Gruppen von max. 7 Personen statt. Die Organisation im Pure Surfcamp Frankreich ist der absolute Wahnsinn. Man muss sich einmal vorstellen, dass die Orga in der Hochsaison alleine in Moliets Plage über 350 Leute koordinieren muss.

​Zwar ist das Pure Surfcamp 24+ selbst super familiär, die Surfkurse werden jedoch für alle Pure Camps in Moliets gemeinsam koordiniert. Dementsprechend müssen die angegeben Zeiten zum Surfen auch eingehalten werden, damit der komplexe Plan nicht durcheinandergerät.
Mini-Unterrichtseinheit für die fortgeschrittenen Surfer im Pure Surfcamp Frankreich in Moliets Plage

Mini-Unterrichtseinheit für die fortgeschrittenen Surfer: Wie surfst du back side?

Jeden Abend wird das Surfprogramm für den Folgetag verkündet. Die erste Kursgruppe, die gleich morgens zum Strand marschiert, ist für die Mitnahme der Surfbretter verantwortlich. Die mittlere Gruppe hat Glück und muss keine Bretter schleppen. Die letzte Gruppe des Tages muss in den sauren Apfel beißen und die Bretter wieder in den Heimathafen zurückbefördern und säubern.

Am Strand von Moliets gibt es verschiedene Schulungsabschnitte für die unterschiedlichen Surflevel und -gruppen, die mit schwarzen Flaggen optisch voneinander getrennt werden.

Als Anfänger surfst du nur mit “deinen” Leuten aus dem 24+ Camp. Fortgeschrittene Surfer werden aber zum Teil mit den Gästen der anderen Pure Surfcamps in Moliets zusammengewürfelt, damit genügend Schüler zusammenkommen, was aber vollkommen in Ordnung ist.

Unsere kleine “Pro-Crew” im Pure Surfcamp 24+

Unsere kleine “Pro-Crew” im Pure Surfcamp 24+

​​Was die ​Qualität der Surfkurse angeht, versucht Pure ein festes Team an erfahrenen deutschen Surflehrern ​aufrecht zu ​halten. ​Seitdem die Surfcoach Ausbildungen verschärft wurden, ist es allerdings schwerer geworden gute Surflehrer langfristig zu binden.

Dadurch gibt es zum Teil wirklich hochkarätige Coaches, die einfach ALLES rund um den Surf-Kosmos wissen. Zum Teil gibt es aber auch externe Surfcoaches, die nicht mehr ganz so enthusiastisch bei der Sache sind und sich auch nach dem sechsten Kurstag die Namen ihrer Schützlinge nicht merken können.

Anfänger werden im flachen Wasser unterrichtet, wobei manche Coaches mit ins Wasser hüpfen und regelmäßige Verbesserungstipps von Angesicht zu Angesicht liefern. Andere Lehrer unterrichten ihre Surfschüler vom Strand aus und geben über Pfeifen, Rufe und Handsignale wertvolle Hinweise.

Die Surflehrer der Kurse für fortgeschrittenen Surfer springen an wilden Tagen mit ins Wasser, um stets ein Auge auf die Kursteilnehmer werfen zu können, oder beobachten dich vom Strand aus, um deine Surfskills besser einschätzen zu können.

Nach der Strömungslehre, die immer montags stattfindet, kannst du dir jederzeit ein Surfboard aus dem Camp schnappen und als Freesurfer in die Wellen paddeln. Außerdem kannst du dich dem Pure Surfcamp Team zum täglichen Sunset-Surfen anschließen.

Videoanalyse im Surfkurs vom Pure Surfcamp Frankreich

Videoanalyse ​auf dem ​Campgelände

Neben einer informativen Videoanalyse werden auch umfangreiche Surftheorie-Einheiten angeboten. Adrian, einer der Surflehrer und deutscher Meister im Longboarden, ist bekannt für seine unterhaltsamen Theoriestunden am Abend bei einem (oder mehreren) Gläschen Wein - dieser Mann weiß wirklich alles!

Während in den Surfkursen aus Sicherheitsgründen ausschließlich Foamies (Softtop-Surfboards) eingesetzt werden, kannst du dir außerhalb der Unterrichtseinheiten aber auch brandneue Funboards von LibTech und Euroglass leihen.

Individuelles Feedback während der Unterrichtseinheit

Individuelles Feedback während der Unterrichtseinheit

Surfspots in der Nähe

Der nächstgelegene Surfspot befindet sich an der berühmten Flussmündung von Moliets Plage und ist vom Campgelände aus mit einem etwa fünfzehnminütigen Fußmarsch erreichbar. Mein Tipp: Betrachte den Weg zum Strand einfach als Warmup für die Surfsession!

Wegen der dynamischen Sandverlagerung im Mündungsbereich bilden sich vor der Flussmündung häufig gute Sandbänke, die bei kleineren Sommer-Swells Jahr für Jahr für ideale Anfängerwellen sorgen und bei größerem Swell super spaßig für fortgeschrittene Surfer sind.  

Surfspot befindet sich an der berühmten Flussmündung von Moliets Plage

​Surfspot ​vor der berühmten Flussmündung von Moliets Plage

​Aufgrund der vielen ortsansässigen Surfcamps, kann das Lineup in Moliets Plage zwar super voll werden. Ein paar hundert Meter nördlich der Flussmündung ist aber schon deutlich weniger los und die Stimmung im Wasser ist meist deutlich entspannter.

Fotoshooting vom Pure Surfcamp Frankreich zum Sunset am Strand

Fotoshooting ​zum Sunset am Strand von Moliets

Sonstige Sport- und Freizeitaktivitäten

Neben dem Surfen bietet die Crew vom Pure Surfcamp Frankreich ein umfangreiches Angebot an Sport- und Freizeitaktivitäten an.

Dienstags und donnerstags kannst du gemeinsam mit den anderen Pure Camps von Moliets an einem Ausflug nach San Sebastian oder Biarritz teilnehmen, wobei vor Ort jedes Camp wiederum unter sich ist.

Außerdem wird täglich eine wundervolle Yogasession inmitten des Pinienwaldes angeboten, die einen perfekten Ausgleich zum Surfen darstellt!

Tägliche Yogasession im Pinienwald

Tägliche Yogasession im Pinienwald

Alternativ besteht die Möglichkeit, bei den täglichen Personal Training Sessions sowie beim “Morning Run” mitzumachen. Im Camp selber kannst du dich an der Slackline austoben oder Tischtennis spielen.

Außerdem darfst du jederzeit im großen Hauptcamp von Pure vorbeischauen und dort die Skaterampe und das Volleyballfeld nutzen – oder die wilden Partys am Abend auschecken.

Achja, und falls du dann immer noch nicht genug hast, leih dir gegen einen kleinen Aufpreis einfach ein Fahrrad aus und fahre durch die wilden Pinienwälder von Moliets. Oder schnapp dir ein Longboard und cruise über Moliets belebte Strandpromenade oder genieß den Sunset am Beach.

​Wie du dir bereits denken kannst: Langweilig wird dir im Pure Surfcamp Frankreich ganz sicher nicht!​

Camp-Highlights im Überblick

  • ​gut organisierte, abwechslungsreiche Woche mit BBQ & Wine Tasting
    Hin- und Rückflug 150 Euro
  • ​jede Menge Angebote für Outdoor-Aktivitäten neben dem Surfen
    Eine Woche Mietwagen 150 Euro
  • ​modern ausgestattete Unterkünfte & abwechslungsreiche Verpflegung
    Übernachtung im Hostel 120 Euro
  • ​relativ kleine Kursgruppen (7 Teilnehmer pro Coach) ​inkl. Video-Analyse und deutschsprachigen Surflehrern
    Surfkurs in einem Surfcamp oder Surfschule 200 Euro
  • ​Größtenteils etwas ältere Camp-Gäste (um die 30 Jahre)
  • ​ideal für alleinreisende Surfanfänger und Paare, die ​einen geselligen Surfurlaub in Frankreich verbringen möchten

Leistungen und Preise

​Damit du genau weißt, was dich im ​Pure Surfcamp Frankreich 24+ erwartet, ​findest du im Folgenden eine Übersicht mit den wichtigsten Infos zu Leistungen, Camp-Ausstattung, Material und Surfkursen.

​Leistungen

​Beschreibung

​Verpflegung

Frühstück, ​Lunchpaket, Abendessen & 1 x Cheese & Wine Tasting

​Unterkünfte

Einzel-, Doppel- ​oder ​Mehrbettzimmer im Mobile Home mit eigenem Bad ​oder gemeinschaftsbad.

​Camp-Ausstattung

​Große Gemeinschaftsküche, Chill Out Area mit Hängematten, Yogaraum, Fitness Center, Fahrräder, Balance Boards, Slackline, Skate Bowl und Kostenloses WIFI.

​Extra-Services

Yogakurse, Klettern, Mountainbiking, Beachvolleyball, SUP Touren, Tischtennis, Skaten & Cruisen, Transfer vom Flughafen.

​Leistungen der Surfkurse

​Spezielle Kursinhalte für Surfanfänger, Intermediates und Fortgeschrittene, Surfkurse auf ​Deutsch, Englisch und Französisch, ​​wöchentliche Video-Analyse, Kurszeiten richten sich nach der Tide

​Anzahl der Surfschüler pro Surfcoach

​7

​Typisches Durchschnitts-Alter der Gäste

​28

​Saison 2020

​​13.06 - 26.09. 

Neben den verschiedenen Preisen für einen Aufenthalt im Pure Surfcamp 24+, die du in der nächsten Tabelle findest, kannst du genauere Infos zur organisierten Anreise im Bus, Verpflegung und weitere Details am einfachsten über den ​türkisen Anfrage-Button weiter unten erfragen.

​1 Woche im 4er Mobile Home mit eigenem Bad, Verpflegung und Surfkurs

​1 Woche im 3er Mobile Home mit eigenem Bad, Verpflegung und Surfkurs

​1 Woche im 2er Mobile Home mit eigenem Bad, Verpflegung und Surfkurs

​Nebensaison*

​ab 559 €

​ab 648 €

​ab 688 €

​Zwischensaison*

ab 699 

​ab 788 €

​ab 828 €

​​Hauptsaison*

​739 €

​828 €

​868 €

* Nebensaison: 13.06. - 27.06. & 05.09. - 26.09.2020
* Zwischensaison: 27.06. - 11.07. & 22.08. - 05.09. 2020
* Hauptsaison: 11.07. - 22.08.2020
* Alle Preise inklusive 7 Übernachtungen mit Frühstück, Lunchpaket und Abendessen, tägl. Yoga Session, 13 Stunden Surfkurs inkl. Videoanalyse, Surfboard Testcenter sowie Wine & Cheese Tasting.

Bei eigener Anreise erfolgt die An- und Abreise immer samstags! Ob dein Wunschtermin noch frei ist, checkst du am einfachsten mit einem Klick auf den ​türkisen Anfrage-Button.

* Deine Anfrage ​landet dann direkt ​bei Campmanager ​Yves, so dass du mit einer schnellen Antwort rechnen kannst. Die Angebote und Preise sind ​selbstverständlich dieselben wie auf der Webseite des Anbieters.

Hier kannst du noch die genaue Lage vom ​Pure 24+ Surfcamp in Moliets bei Google-Maps auschecken.

Fazit: Wer die Vorzüge eines professionell organisierten Surfcamps mit einem riesigem Angebot an Sport- und Freizeitaktivitäten wahrnehmen möchte, dabei jedoch nicht auf Ruhe, Komfort und Atmosphäre verzichten möchte, ist im Pure Surfcamp 24+ genau richtig. 

  Ressourcen Tipps: Surfcamp

  • Mit der ausführlichen Surfcamp-Review für Portugal, Marokko und Spanien das passende Surfcamp finden.
  • Mit dem Surftrip Planner für jeden Reismonat die passenden Surfregionen und Surfcamps finden.
  • Mit dem Mini-Online-Kurs „Besser surfen" deine eingerosteten Surfskills aufpolieren:

Hier geht´s zu: Besser Surfen

Ähnliche Beiträge

Leave a Reply