Fuerteventura surfen
14 Dezember 2017

BUCHANKÜNDIGUNG SURFGUIDE FUERTEVENTURA & GEWINNSPIEL

Update: Der Surfguide Fuerteventura ist jetzt erschienen. Hier findest du mehr Informationen.

Gerade noch rechtzeitig zu Weihnachten und zum Start in die Winterferien erscheint nun endlich der lang ersehnte Surfguide Fuerteventura – und damit mein erster Surf-Reiseführer, der nicht nur als eBook sondern auch als Taschenbuch erhältlich ist.

Surfguide Fuertevntura_Taschenbuch und eBook

In diesem Artikel verrate ich dir, wie ich auf die Idee kam, den ersten und einzigen im Handel erhältlichen Surfguide über Fuerteventura zu schreiben, was dir das Buch bringen wird und wie du ab sofort eines von drei kostenlosen Tachenbuch-Exemplar und ​weitere tolle Preise gewinnen kannst.

Fuerteventura zählt weltweit zu meinen absoluten Lieblings-Destinationen. Und damit stehe ich nicht alleine da: Fast jeder deutsche Surfer hat das „kleine Hawaii Europas“ inzwischen als sonnenreiches und wellensicheres Surfreiseziel auf dem Zettel – besonders wenn es um eine günstige, nicht allzu weit entfernte und trotzdem noch angenehm warme Surfdestination für das Winterhalbjahr geht.

Das Problem dabei? Nicht nur die absoluten Fuerte-Neulinge sondern auch viele Surf-Traveller, die die Insel bereits ganz gut zu kennen glauben, wählen leider nicht immer die optimale Reisezeit, verzweifeln auf der Suche nach guten Surfbedingungen, die wirklich zu ihrem Level passen und finden weder die besten Surfcamps noch preiswerte Unterkünften in Surfspotnähe.

Surfnomade Julian in El Cotillo auf Fuerteventura

Surfnomade Julian in El Cotillo auf Fuerteventura

Surfnomade Julian in El Cotillo auf Fuerteventura

Aus meiner Zeit als Surfanfänger und Fuerte-Newbie weiß ich noch sehr genau, wie es sich anfühlt, völlig ahnungslos in einer unbekannten Surfregion anzukommen, die Spots nicht zu kennen und schließlich in überfüllten Lineups zu landen.

Die besten Spots und die schönsten Ecken der Insel entdeckt man ​leider oft erst dann, wenn der Urlaub schon wieder zu Ende ​geht.

Auch wegen des Überangebots an Surfcamps, Surfschulen und Surfunterkünften ist es nicht einfach, auf Fuerteventura den Überblick zu behalten. Und so passiert es immer wieder, dass sich Fuerte-Neulinge in Surfcamps mit unpersönlicher Massenabfertigung wiederfinden, die neben unmotivierten Surflehrern vor allem durch löchrige Neoprenanzüge ​oder abgenutzte Softboards auffallen.

Um dir solche Frusterlebnisse zu ersparen, habe ich den Surfguide Fuerteventura geschrieben. Damit will ich dir die Möglichkeit ​bieten, von meiner 20-jährigen Surf- und Reiseerfahrung zu profitieren und die typischen Rookie-Fehler zu vermeiden.

Mein über sieben Jahre gesammeltes Surfwissen über die Insel des ewigen Frühlings, die vielen grandiosen Fotos der besten Wellen sowie die wundervoll gestalteten Illustrationen und Surfmaps von Pia Opfermann greifen so gut ineinander, dass die Lektüre nicht nur informativ und nützlich ist, sondern auch ein echter Augenschmaus.  

Surfguide Fuerteventura_mockup_innen

Was erfährst ​du im Surfguide Fuerteventura?

Wo gibt es die ​passenden Wellen, wo sind die ​schönsten Ortschaften und Unterkünfte für Surfer und wann lohnen sich die Surfspots im Süden?

Auf den über 200 aufwendig illustrierten Seiten bekommst du alle surfrelevanten Fragen über das kleine Hawaii Europas auf einen Schlag beantwortet.

Der Surfguide Fuerteventura beinhalten u.a.:

  • check
    ​​detaillierte Spot-Beschreibungen inkl. Übersichtskarten, Geokoordinaten sowie Surf-Icons zu Surf-Level, beste Wind- und Swellrichtung, Crowdfaktor, u.v.m.
  • check
    ​Spartipps und Rabatt-Gutscheine für Surfcamps, Campervan-Vermietungen und Coworking Spaces
  • check
    ​​umfangreiche Preis- und Leistungsübersicht der besten Surfcamps
  • check
    ​​Local Knowledge über Wind- und Swellmuster, Wetter, Klima, Wassertemperaturen und Wetsuitdicke
  • check
    ​​Die beste Reisezeit für Surfer, untergliedert nach Surf-Level (Surfanfänger, Intermediates, Fortgeschrittene, Experten)
  • check
    ​​Tipps zum richtigen Umgang mit Strömungen, Meeresbewohnern und anderen Gefahren im Wasser
  • check
    ​​Interviews mit lokalen Shapern, deutschen Auswanderern und surfenden Umweltaktivisten
  • check
    ​​Selbsterprobte Tipps zu Surf-Unterkünften, Surfshops, Shapern und Board-Rentals
  • check
    ​​Die besten Surfer-Bars, Restaurants & Party-Locations im Norden und Süden
  • check
    ​​Praktische Hinweise für einen Surftrip im Campervan (Überfahrt mit Fähre, Mieten vor Ort, Tipps zum Übernachten)

Und für die optimale Reiseplanung:

  • check
    ​​Allgemeinde Reise- und Spartipps & Angaben zu Kosten und Budget
  • check
    ​​Ressourcen- & Packlisten für deinen Surfurlaub im Surfcamp, Surfhostel oder Campervan

​Denn wusstest du schon, wann ​auf Fuerteventura in Boardshorts und Bikini ​gesurft werden kann und in welcher Reisezeit ein Neoprenanzug ​die weitaus bessere Wahl ist?  

Wassertemperaturen und Neodicke Fuerteventura

​Eine der vielen Übersichts-Tabellen aus dem Buch

Oder war dir klar, dass sich die Passatwindzone ab dem Frühjahr über die gesamten Kanarischen Inseln ausbreitet und wo es für Intermediates dann noch gute Surfbedingungen gibt?

Wenn du diese Fragen nicht mit einem klaren „Ja“ beantworten kannst, hilft dir der Surfguide Fuerteventura in jedem Fall weiter.

Aber auch sonst bieten dir die zahlreichen Spartipps und Rabatt-Gutscheine für Surfcamps, Campervan-Vermietungen und Coworking Spaces einen echten Mehrwert.

Wann und in welchem Format erscheint das Buch?

Der Surfguide ​Fuerteventura ​ist am ​Samstag, den 16. Dezember als eBook und als Taschenbuch. Du kannst ihn dir hier bestellen.

Wenn du es direkt bestellst, ​ist eine rechtzeitige Liefereung bis Weihnachten garantiert!

Launch-Rabatt

Bis ​Dienstag, den 19. Dezember (12 Uhr) erhältst du einen besonderen Launch-Rabatt, den du dir nicht entgehen lassen solltest!

Bis dahin kannst du dir das eBook nämlich für supergünstige 12,99 Euro sichern und beim Kauf des Taschenbuchs entfallen innerhalb Deutschlands die Versandkosten.

Außerdem hast du ​ab sofort und noch bis ​zum 18. Dezember die Chance, am großen Gewinnspiel zum offiziellen Buch-Launch teilzunehmen.

Großes Fuerte-Gewinnspiel 

Zur Veröffentlichung vom Surfguide Fuerteventura gibt es natürlich auch etwas zu gewinnen. Von heute ​an und noch bis ​Montagabend, den 18.12. ​kannst du einen der folgenden ​Launch-Preise abstauben.

  • ​​drei Taschenbuch-Exemplare vom Surfguide Fuerteventura.
  • ​​eine Woche Unterkunft plus Surfkurs im großartigen Planet Surfcamps in ​Fuerteventuras Surfer-Hochburg Corralejo.
  • star-o
    Eine Woche ​im perfekt gelegenen Coworking Space Hub Fuerteventura​ (vom Hub bis zum nächstgelegenen Surfspot "El Muelle" sind es nur 200m!). ​
    El Muelle

Um an der Verlosung teilzunehmen, kommentiere einfach bis Montag, den 18. Dezember 22 Uhr unter diesem Artikel und verrate mir, welches deine größte Herausforderung bei der Planung deines Surfurlaubs auf Fuerteventura ist.

​Die Gewinner werden unter allen Kommentaren ausgelost und ​bis zum 19. Dezember (12 Uhr) per E-Mail benachrichtigt.

Update: Der Surfguide Fuerteventura ist jetzt erschienen. Hier findest du mehr Informationen.

BUCHANKÜNDIGUNG SURFGUIDE FUERTEVENTURA & GEWINNSPIEL
4.7 93.75% 16 votes

Ähnliche Beiträge

191 Responses

    1. Julian Siewert
      Robin

      Das Problem kenne ich. Hab letztes Jahr im Surfcamp wohl welche kennen gelernt aber der Kontakt ist leider nicht mehr der beste. Vllt kann man sich ja zusammen tun. Annika Loeh sucht anscheinend auch noch. Falls interesse besteht könnte man sich ja vllt zusammen tun. Bin aber totaler Anfänger. robin-kroeger@web.de

      Hang Loose

  1. Julian Siewert
    Josephine Reinhold

    Für mich als absoluter Neuling ist die größte Herausforderung mich unter der Vielzahl von Surfcamps das passende für mich zu finden.

  2. Julian Siewert
    Patrik

    Die grösste Herausforderung für mich wäre das wie. Wie Möchte ich in fuerte surfen gehen (Auto, Camp, ÖV?) und wo sind die richtigen Spots.
    Da würde meine Planung vermutlich schon scheitern da ich es nicht kenne.

  3. Julian Siewert
    Micha

    eigentlich alles wenn ich ehrlich bin… als Surfanfänger habe ich keine Ahnung wo ich am besten an welchen Strand soll, wo gut schulen sind und wo ich Surfbretter leihen kann… Einige Tipps konnte ich schon von deiner Seite bekommen! Aber das ganze zum mitnehmen ist spitze!

    1. Julian Siewert
      Robin Kröger

      Das Problem kenne ich. Hab letztes Jahr im Surfcamp wohl welche kennen gelernt aber der Kontakt ist leider nicht mehr der beste. Vllt kann man sich ja zusammen tun. Michelle sucht anscheinend auch noch. Falls interesse besteht könnte man sich ja vllt zusammen tun. Bin aber totaler Anfänger. robin-kroeger@web.de

  4. Julian Siewert
    Roland

    Für mich ist es am schwiergsten einen Surfspot zu finden der zugleich für fortgeschritene Anfänger geeignet und nicht überlaufen ist.

  5. Julian Siewert
    Nadine

    Definitiv den richtigen Spot zur richtigen Zeit zu finden. Selbst wenn man sich auf Fuerte gut auskennt, ist das die Herausforderung finde ich!

  6. Julian Siewert
    Wencke

    Meine größte Herausforderung bei der Planung meines Surfurlaubs auf Fuerteventura ist die Frage, wer sich um meine Sachen kümmert, wenn ich nicht wieder nach Deutschland zurückkehren sollte…. 😉

  7. Julian Siewert
    Andi

    Die Bedürfnisse der ganzen Familie (auch Wellenreit-mäßig) zu befriedigen. Und Kite-Surfen, Foil-Kiten und Wellenreiten in einem Urlaub möglichst optimal voranzutreiben 🙂

  8. Julian Siewert
    Kenneth

    Hi! Bei mir wärs wohl, die bestmögliche Unterkuntft zum besten Preis zu finden. Zusätzlich natürlich die besten Surfspots vor der Haustüre.;) Alternativ würde es auch ein Camper tun, wenns faire Angebote gibt und dies zu empfehlen ist.

  9. Julian Siewert
    Nico

    Bin vor einer Woche aus meinem ersten Surfcamp in Marokko zurückgekehrt und will sobald wie möglich wieder aufs Brett, um nicht aus der Übung zu geraten. Über Fuerte viel Gutes gelesen, aber wann und wohin dort genau und in welches Camp – keine Ahnung! Für mich als Neuling schwer einzuschätzen, welche Spots zu welcher Zeit geeignet sind. Bin gespannt auf Dein Buch.

  10. Julian Siewert
    Johannes Dreuw

    Die größte Herausforderung bleibt, das Meer und die Umwelt jeden Tag zu respektieren und gleichzeitig einen Flug buchen zu wollen.
    Eddie would go 🙂

  11. Julian Siewert
    Marc

    Die größte Herausforderung ist es sich für einen Spot zu entscheiden wenn man im Hinterkopf hat, dass es in nächster nähe Spots gibt die evtl. besser laufen

  12. Julian Siewert

    Meine größte Herausforderung bei der Planung des Surfurlaubes und dem Finden des perfekten Surfcampes ist es den optimalen Strand mit der richtigen Wellenintensität zu finden. Gerade als Surfanfänger suche ich nach kleinen Wellen, um das Aufstehen und Kurvefahren einfach lernen und üben zu können.

  13. Julian Siewert

    Die größte Herausforderung für mich ist, die passende Schule für Stand Up Paddling an der Nordküste Fuerteventuras zu finden. Als leidenschaftlicher SUPer gibt es für mich nichts besseres, als auch im Meer auf dem SUP-Board zu stehen und in die Wellen zu genen.

    Hang Toose!
    Thomas

  14. Julian Siewert
    Massimo

    Ich war im Oktober zum ersten Mal auf Fuerteventura und ich hab mich in diese Insel verliebt. Das Surfen hat enorm viel Spass gemacht. Damit ich meinen nächsten Fuerteurlaub besser planen kann, wäre so ein Guide mein perfekter Begleiter.

  15. Julian Siewert
    Jana

    Das Finden des/der richtigen Spots für unsere Anfängerkenntnisse, und der passenden Unterkunft für uns und unser Baby ist recht herausfordernd.

  16. Julian Siewert

    Ich finde es oft schwierig einzuschätzen, wo der Surfunterricht wirklich gut ist. Natürlich werben alle damit, dass sie tolle Surflehrer haben. Aber zum einen wechseln diese ja auch und zum anderen wirbt natürlich jeder mit guten Surfunterricht. Wäre ja auch komisch, wenn nicht. Ansonsten gehe ich davon aus, dass die Campbetreiber sich bei ihrer Standortwahl was gedacht haben und das Camp bzw der Strand über genügend Wellen “verfügt” 🙂

  17. Julian Siewert
    Anna

    Die groesste Herausforderung fuer mich sind die Jahreszeit, die Spots, die Surfcamps zu waehlen. Hilfe zu all diesen Punkten ist mehr als willkommen und scheinbar in deinem Buch zu finden!

  18. Julian Siewert
    Denise

    Mein größtes Problem ist, dass ich noch nie auf dem Surfbrett war aber ich es unbedingt einmal probieren will. Als Anfänger ist man dann halt auch ziemlich planlos wegen der Reisezeit bzw. auch welcher Ort und vor allem dann die richtige Surfschule und Unterkunft zu finden. Ich war dieses Jahr auf Gran Canaria und finde die kanarischen Inseln einfach klasse, deshalb freut es mich sehr, dass du einen Surfguide für Fuerteventura geschrieben hast 🙂

  19. Julian Siewert
    Robin

    Ich war letztes Jahr in Bloemendaal/NL im Surfana Surfcamp. Wenn man einmal auf dem Board ist packt es jeden. Daher wäre für mich das Buch natürlich perfekt als Anfänger um genau zu wissen wo für mich der beste Spot ist.

  20. Julian Siewert
    Cedric Bangel

    Die größte Herausforderung ist es, die Surfspots auf die verschiedenen Surflevel anzupassen so das jeder zufrieden ist.

    Gruß Cedric

  21. Julian Siewert
    Tanja

    Die größte Herausforderung beim Surfurlaub auf Fuerte ist für mich immer den besten Spot für den Tag zu finden, da wäre der Guide perfekt!

  22. Julian Siewert
    Sebastian

    Lustig … meine Freundin und ich haben uns spontan entschlossen Silvester und die erste Januarwoche 2o18 auf Furte zu verbringen und die Wellen zu testen. Die Fragen, die uns dabei insbesondere beschäftigt haben bzw. noch beschäftigen, sind:

    1.) Süden oder Norden der Insel?
    2.) Welche Spots eignen sich für welches Surflevel?
    3.) Unterkunft? – die Frage gestaltete sich echt schwierig, weil wir so spät dran waren 🙂
    4.) Kurs oder selbst leihen (Mietauto ja/nein)?
    5.) Und wenn Kurs, von welcher School?
    6.) Was bietet sich an nach oder vor der Session auf der Insel zu starten bzw. sich anzuschauen?

    Bisher haben wir zu mind. die dritte Frage klären können. Für die restlichen würde uns Dein Guide sicherlich enorm weiterhelfen! 😉

    PS: Worüber ich mich riesig freuen würde, wenn die Käufer eines Taschenbuches das EBook kostenfrei oder zu mind. günstiger dazu erhalten würden (um den Rucksack auf der Reise zu schonen).

    cheers & stay stoked

  23. Julian Siewert
    Stephanie Wittmann

    Meine größte Herausforderung: die Entscheidung, ob ein Camp , wenn ja welches? Oder verschiedenen Spots und Camps?

  24. Julian Siewert
    Surfing Ede

    Einen Surfurlaub mit Familie zu buchen, bei dem nur 1 von 3 surfen möchte. Alles nicht so einfach. Freu mich aber für dich und dein Buch. Grüße

  25. Julian Siewert
    Liza

    Bisher war ich nur in Portugal surfen und mein nächster Trip soll Fuerte werden 🙂 Die Entscheidung wo ein geeigneter Spot mit einem nahegelegenen Surfcamp ist, stellt mich derzeit jedoch vor eine große Herausforderung.

  26. Julian Siewert

    Die größte Herausforderung ist vom Main Beach in El Cottilo bei Gegenwind mit einem 8.0″ Board zurück zu Fuß bis ins Dorf zu kommen 😉
    Kenne Leute die wohl immer noch unterwegs sind …

  27. Julian Siewert
    Jacob

    Die größte Herausforderung ist genug Urlaub zu bekommen und wenn ich einmal da bin, nicht einfach den Job zu kündigen und ein paar Wochen/Monate dort zu bleiben.

  28. Julian Siewert
    Lennart

    Die größte Herausforderung ist für mich Urlaub zu bekommen damit ich endlich mal wieder nach Fuerteventura kommen kann 😉

  29. Julian Siewert
    Chris

    Die größte Herausfordereung wird sein, dass man zur richtigen Zeit am richtigen Ort ist. Oft bleibt einem ja nur ein bestimmtes Zeitfenster.
    An alle die noch einen Surfbuddy suchen. Lasst Euch nicht aufhalten davon. Man ist nämlich nie alleine 😉

  30. Julian Siewert
    Marlies

    Unsere größte Herausforderung ist es immer, die richtigen Surfspots und Stehplätze für unseren Van zu finden. Der Surfguide Portugal war der Ideale Begleiter für unseren letzten Trip und hat uns jeden Tag aufs neue geholfen und begleitet! Für Fuerte wären wir mit dem Surfguide sowas von bereit! Ich hoffe, Feuerte ist es auch für uns 🙂 in diesem Sinne… ride on!!

  31. Julian Siewert
    Niñ

    Die größte Herausforderung ist es die richtige Unterkunft zur richtigen Jahreszeit zu finden, sodass man schnell im Wasser ist und natürlich die Wellenbedingungen gut sind. 🙂

  32. Julian Siewert
    Palo

    Waren vor 1 Jahr in Morro Jable und wurden leider ziemlich enttäuscht vom Surfcamp, den Kursen und den Spots (ähnlich wie von dir beschrieben). Daher freu ich mich schon wie`n Flitzebogen auf nen neuen Versuch mit deinem Buch in der Tasche!

  33. Julian Siewert
    Stephan

    Also, ich finde ja, als Anfänger an einem neues Spot ist das Finden einer guten Surfschule oder Surfcamp die größte Herausforderung. Und natürlich, den richtigen Zeitpunkt im Jahr zu finden (Wetter, Auslastung der Schulen und Spots).

  34. Julian Siewert
    David

    Da mein erster Kommentar irgendwie nicht so ganz geklappt hat starte ich einen neuen Versuch.
    Vor der Reise war die größte Herausforderung, das passende surfcamp zu finden durch die große Anzahl hat sich das doch sehr schwierig gestaltet. Und vor Ort war es nicht immer einfach die Spore zu finden da sie oft sehr versteckt lagen, aber wenn man dann denkrichtigen Spot gefunden hat war es einfach nur geil.

  35. Julian Siewert
    Christopher Erbeck

    Die größte Herausforderung zur Planung meines Surftrips nach Duerteventura wäre das Kofferpacken..
    Ich wäre die ganze Woche voller ADRENALIN und VORFREUDE, dass ich viel zu viel einpacken würde und dann am Flughafen mein ÜBERGEPÄCK zahlen müsste, das würde von meinem Reisebudget abgehen weshalb ich dann in Fuerte nach den günstigsten Restaurants ausschau halten müsste,..was mir der SURFGUIDE für Fuerte deutlich erleichtern würde.

  36. Julian Siewert
    Mali

    Die größte Herausforderung ist es vor Ort relaxed zu bleiben – Surftrips sind meist immer zu kurz und man möchte so viel wie möglich surfen und erleben.
    Mit etwas Infos vorweg entspannt sich das alles etwas 🙂

  37. Julian Siewert
    Yvonne

    Die größte Herausforderung ist – wo sind die Kinder gut untergebracht, damit ich _entspannt_ auf’s Wasser kann? Ein vernünftiges Camp mit Kinderbetreuung, das einen finanziell nicht umbringt, scheint ja ein Ding der Unmöglichkeit zu sein…

  38. Julian Siewert
    Adrian

    Herausforderungen egal welcher Art machen das Leben erst richtig interessant 🙂 Auf der Suche (Herausforderung) nach der perfekten Welle!

  39. Julian Siewert
    Tobi

    Die größte Herausforderung für mich auf Fuerte ist es, auf der kargen Insel ein spannendes after surf-Programm für die Famile anzubieten damit sie auch das nächste Mal wieder mitkommen!

  40. Julian Siewert
    Alexandra

    Wann funktioniert welcher Surfspot am Besten für nen mittelmäßigen Surfer ohne immer alles abfahren zu müssen?! Das finde ich in Fuerteventura eine echte Herausforderung!

  41. Julian Siewert
    Sören 🏄

    Moin Moin ihr Süßwasser Surfer,

    also aus eigener Erfahrung ist es besonders wichtig die Spots der Insel beschrieben zu bekommen (Info ob Local Spot, wo Felsen im Wasser etc.), da diese für Fuerteventura Ersties doch echt wichtig ist. Außerdem wäre es super zu erfahren welche die Beste Autovermietung der Insel ist und welches Auto bei den pissten sinnvoll.

    ABER DAS WICHRIGSTE…WIE KOMM ICH WIEDER ZURÜCK AUF DIE INSEL 🏄🏝🍻

  42. Julian Siewert
    Zabel

    Ich bin absolute Anfängerin und will es endlich richtig lernen! Für mich ist die Herausforderung zur richtigen Zeit mit der richtigen Ausrüstung am richtigen Ort zu sein und das alles mit meinem Minibudget. Ich werde jetzt den nächsten Surfurlaub für Fuerteventura planen 🙂
    Danke für den ganzen super Input!

  43. Julian Siewert
    Alex K.

    Für mich ist die größte Herausforderung: Urlaub, Freundin, Surfkumpels und gute Reisezeit unter einen Hut zu bringen. Außerdem war ich noch nie auf Fuerte. Früher haben mich die vielen Reefbreaks immer abgeschreckt. Inzwischen würde ich diese aber zu gerne mal ausprobieren.

    Vielleicht klappts ja in 2018!

    Viele Grüße und Danke für deine Arbeit

    Alex

  44. Julian Siewert
    Marlena

    Für mich ist es immer schwierig herauszufinden wann man wo surfen kann und was für Ausrüstung man braucht. Fuerte klingt nach einem Idyll da man das ganze Jahr rum eigentlich surfen kann und man zur kältesten Zeit nur einen 3/2er braucht 😉

  45. Julian Siewert
    Eveline

    Ein Surfspot, der – wenn möglich – in Fussdistanz Wellen zum Surfen hat und gleich daneben ein Sandstrand ohne Wellen, damit die Kleinen gefahrlos Sandburgen bauen können. Plus noch eine Unterkunft mit Pool in Fussdistanz.

    El Cotillo kommt dem schon ganz nah, da es so mit Steinen geschützte Buchten hat und kein Kilometer davon die Wellen. Nur leider sind die Beachbreakes nicht ganz so ideal für Beginner, die sich mit dem Whitewash nicht mehr zufrieden geben… aber vielleicht hast du ja noch Tipps.

  46. Julian Siewert
    Mali

    Ich finde es schwierig von zu Hause aus zu beurteilen, welcher Spot für mein Surflevel geeignet ist. Auch Ausweichmöglichkeiten, wenn es an einem Spot zu hoch wird, wären cool. Muchas gracias außerdem für dieses Gewinnspiel 🙂

  47. Julian Siewert
    Roberto

    Die größte Herausforderung ist erstmal den richtigen Surfbuddy zu finden, der sich gleich zu Sonnenaufgang das erste mal mit in die Fluten wirft. Dann war da natürlich schon auch das Problem ne passende Unterkunft und vor allem die passenden Spots zu finden. Zur richtigen Zeit am richtigen Ort gilt beim Surf ja mehr als alles andre 😉
    Um dem näher zu kommen freue ich mich schon auf dein Buch, sieht auf jeden Fall schon mal sehr vielversprechend aus!
    Aloha

  48. Julian Siewert
    Swantje Dieme

    Als Anfängerin ist es für mich noch etwas schwieriger, die passenden Anfänger-Spots zu finden. In der Welle kann ich noch nicht fahren und zu tief sollte es auch nicht sein, da der Wasserstart noch nicht so sitzt 😉 Die Einheimischen sind zwar sehr nett und hilfsbereit, aber wer verrät den Touristen schon gern all seine Secret-Spots? 🙂

  49. Julian Siewert
    Anna

    Die größte Herausforderung für mich ist es meine schlappen Armen im Voraus so fit zu bekommen, sodass ich Punta Blanca überstehe 😉

  50. Julian Siewert
    Janine

    Die größte Herausforderung war, einen Surfbuddyzu finden der mit kommt. Da ich noch blutiger Anfänger war, wusste ich auch nicht welche die richtige Reisezeit ist und besser in den Nirden oder Süden! Gefolgt von der Suche nach dem geeigneten Surfcamp, die gibt es ja auch wie Sand am Meer 🌊. Ich würde sagen ein großer Wist an Fragen vom allgemeinen wie spezifischen Fragen rund ums surfen hinsichtlich dem Revier Fuerte :).
    Hang loose

    1. Julian Siewert
      Janine

      Autokorrektur 😂 Hilfe!!! sorry für die Rechtschreibfehler, es sollte nicht Wist sondern Wust und Norden anstatt Nirden heissen. 🙈

  51. Julian Siewert
    Verena

    Die größte Herausforderung ist definitiv die BUCHUNG DES RÜCKFLUGS 😵
    😍Fuerte, we miss yoooooooouuuuuu 🤘💙💙💙

  52. Julian Siewert
    Jan

    Meine größte Herausforderung ist zunächst herauszufinden ob überhaupt fuerte oder ggf. eine andere canarische Insel und was fuerte für Vorteile ggü. den andere Inseln hat. Und dann natürlich welches Camp am besten ist.

  53. Julian Siewert
    Katrin

    Die größte Herausforderung für mich ist das nötige Kleingeld für den Trip zusammen zu bekommen… Aber ich hab gehört da ließe sich was machen 😉

  54. Julian Siewert
    Inga Sengwitz

    Herausforderung? Ich finde Fuerte ist sooo easy! Schnell da, günstige Mietwagen, tolle Unterkünfte und soooo viele geile Spots! Irgendwo läuft immer was! Ich liebe Fuerte!!! ❤️❤️❤️

  55. Julian Siewert
    Eva

    Die größte Herausforderung ist für mich die Angst vorm Wasser zu überwinden – auch wenn ich ein super Schwimmer bin, das Meer liebe und das Surfen – Sie packt mich immer wieder

  56. Julian Siewert
    Teresa

    Die größte Herausforderung ist es, ein passendes Surfcamp zu finden. Es gibt so viele unterschiedliche Camps, was es schwer macht, das Camp mit dem besten Preis-Leistungs Verhältnis zu finden.

  57. Julian Siewert
    Daniel

    Meine grösste Herausforderung bei der Planung eines Fuerte-Trips ist/war es, dass ich schlussendlich immer auf Lanzarote gelandet bin.

  58. Julian Siewert
    David

    Momentan ist wohl die größte Herausforderung für einen Trip nach Fuerte den dafür nötigen Freiraum zu schaffen… Fuerte steht schon länger auf einer Liste der Ziele wo ich hin möchte…

  59. Julian Siewert
    Jo

    Meine größte Herausforderung für den Urlaub auf Fuerteventura ist zu entscheiden ob ich fliege oder doch versuche mit dem Bulli hinzukommen. Hat das hier schon mal jemand gemacht?

  60. Julian Siewert

    Ehrlich gesagt gibt es nichts was so schwer ist, dass es mich davon abhält immer wieder nach Fuerte zum Surfen zu fliegen! Freunde dafür erklären sich gerne jederzeit bereit mitzukommen, die Flüge sind reichlich vorhanden und dazu noch recht günstig und ob Surfcamp, AirBnB oder doch ein Hostel oder Hotel – Unterkünfte gibt es auch genügend! Die tatsächlich schwierigste Aufgabe ist die wirklich harte Entscheidung- WANN MUSS ICH WIEDER ZURÜCK!?

  61. Julian Siewert
    Nora

    Meine größte Herrausforderung ist die fehlende Finanzierung, und zurzeit leider auch ein verstauchter Knöchel. Aber er heilt stetig 🙂

  62. Julian Siewert
    Daniel

    Meine größte Heausforderung ist es ein gutes Surfcamp mit guter Surfschule zu finden, um mich im Surfen weiter voran zu bringen.

  63. Julian Siewert
    Anonymous

    Ich habe Surfen bei zwei verschiedenen Surfschulen auf Fuerte gelernt. Beide Anbieter waren super als Anfänger, da man viele Tipps bekommt. Aber sobald man besser wird und in Punta Blanca surft, habe ich die Surflehrer im Wasser kaum noch gesehen – geschweige denn irgendwelche Hilfestellungen bekommen. Es war rausgeschmissenes Geld. Daraufhin habe ich mir dann ein Board geliehen und bin alleine hin. Das Problem ist, dass die meisten Surfschulen nur nach Punta Blanca fahren und das ist der einzige Spot an dem ich mich als fortgeschrittener Anfänger traue. Aber wohin, wenn die Bedingungen da schlecht sind? Die Spotbeschreibungen im Netz sind sehr allgemein gehalten. Wichtig wären Infos über Einstieg, Positionierung, Strömungen, Riffe, Gefahren, beste Gezeiten, Swell und Windrichtungen. Am liebsten würde ich ein Surfcamp buchen, wo man die Technik durch engagierte Surflehrer verbessern kann und man an verschiedenen Spots eingewiesen wird. Aber ich weiß nicht, ob ich noch mal in ein Surfcamp investieren sollte, da ich sehr ähnliche Erfahrungsberichte von anderen gehört habe.

  64. Julian Siewert

    Die Suche nach dem passenden Surfspot…… immer wieder eine Herausforderung.
    Die Suche nach einer tollen Schule, die auch Bodyboard anbietet… eine Herausforderung
    Tips und Tricks… Willkommen
    Fuerteventura durch das Buch für sich entdecken… tolles Angebot.
    Ich war noch nie dort…
    Danke dass es Dich gibt… Surfguide Fuerte… Danke dass es euch gibt… Surfguides…

  65. Julian Siewert
    Lucas Hedicke

    Meine größte Herausforderung ist stets mich in Geduld zu üben und auf die Semesterferien zu warten, anstatt sofort in den nächsten Flieger zu steigen. 🙂

  66. Julian Siewert
    Simon

    Die Grösste Herausforderung wäre meinen Pass bei der Rükreise in meinem Gepäcksaustall wieder zu finden. (komme aus der schweiz da braucht man noch einen beim heim reisen)😝 die schweizer hald…

  67. Julian Siewert
    Tanna

    Wir wollen versuchen Surfen und Urlaub mit einem kleinem Kind unter einen Hut zu kriegen. Deshalb ist es eine besondere Herausforderung die vorhandene Zeit gut zu nutzen und sie nicht mit der Suche nach dem richtigen Spot zu verschwenden. Daher ist der Ratgeber bestimmt hilfreich der Herausforderung beim Wellenreiten, statt beim Planen zu begegnen 🙂

  68. Julian Siewert
    Corinna

    Meine größte Herausforderung war bevor es nächstes Jahr losgeht: Die beste Kombination aus weiter Natur und ausreichender Infrastruktur im Surf-Kurzurlaub zu finden.

  69. Julian Siewert
    Gata

    wo krieg ich n 7’2er hardboard her und einen günstigen schlafplatz als alleinreisender
    wenn ich gewinne, lass ich das als antwort gelten ;D

  70. Julian Siewert
    Laura

    Das größte Problem ist die wenigen Urlaubstage mit der Sehnsucht nach Meer optimal zu verbinden. Wir haben es aber geschafft und fliegen am 31.12. nach Fuerteventura. So können wir das Jahr wunderbar abschließen und wunder schön in das neue Jahr starten. Der neue Fuerteventra Surfguide wäre dabei natürlich noch optimal 🙂

  71. Julian Siewert
    Nicole

    Pintanic

    Die grösste Herausforderung ist für uns als Familie mit Kleinkind eine optimale Unterkunft zu finden sowie die besten Spots zur richtigen Zeit. Da es nur immer kurze Sessions im Wasser sind. 😄

  72. Julian Siewert
    Kalli

    Für mich ist die größte Herausforderung, einen Break zu finden, an dem ich die ersten Tage in Ruhe und ohne großes Crowd Pressure wieder in Form kommen kann

  73. Julian Siewert
    Stephan

    Die größte Herausforderung ist es, einen gemeinsamen Termin zu finden, da ich mit meinen Bruder zusammen fliegen möchte

  74. Julian Siewert
    Jochen

    Das Schwierigste ist es eine Unterkunft zu finden, in der die fürs Surfen zu kleinen Kinder betreut sind, während die Eltern surfen gehen.

  75. Julian Siewert
    Barbara

    Die größte Herausforderung ist es, aus dem Alltagstrott heraus zu kommen und nach dem Urlaub den gewonnenen “Flow” möglichst lange aufrecht zu erhalten. 🙂

  76. Julian Siewert
    Chris

    Die größte Herausforderung :
    Den perfekten swell zu erwischen.
    Als ich letzten Monat a h fuerte bin, war es entweder zu windig oder zu klein.

  77. Julian Siewert
    Jesn

    Größte Herausforderung: Geduldig zu warten bis meine Freundin wieder Urlaub und Geld hat um zurück auf die Insel zu fliegen.

  78. Julian Siewert
    Michelle M.

    Meine größte Herausforderung: eine familienfreundliche Unterkunft zu finden, die Selbstversorgung und Möglichkeiten für die Nichtsurfer in der Familie bietet, damit sie nicht meckern, wenn wir surfen gehen 🙂

    Aber im Ernst: Es gibt gute Tipps für Surfer aber weniger für Leute, die Surfen mit Familienurlaub verbinden möchten/müssen,. Es sind vielleicht Kleinkinder oder (noch schwieriger) auch Familienmitglieder mit Einschränkungen wie Mobilitätsproblemen oder Behinderungen dabei…und die Infos, die man für solche findet, haben meistens Surfen gar nicht auf dem Radarschirm 🙁

  79. Julian Siewert
    Daniela

    Die größte Herausforderung ist, die richtige Surfschule zu finden, die gut auf Anfänger eingeht und nicht zu überlaufen ist. Weiters: den richtigen Spot für den Surfurlaub zu finden- dein Surfguide Fuerteventura wäre dafür genau das Richtige!

  80. Julian Siewert
    Marvin Hüttermann

    Hi Julian,

    Ich habe mit dem Surfen auf Fuerteventura begonnen und freue mich immer wieder da zu sein. 🙂

    Generell finde ich, dass es bei der Planung mehrere Probleme gibt. Klar, Flugsuche, Surfcampentscheidung, Boardtransport sind immer da, aber was ich besonders schwierig finde ist es einen Mietwagen ohne Komplikationen zu mieten. Egal bei welchem Anbieter man da war, bisher gab es immer Probleme. Die Kreditkarte geht nicht, sie haben diese. Ersicherung noch nötig… etc etc. Ich bin gespannt, wann es die Anbieter endlich schaffen mit resellern wie billiger mietwagen effektiv zusammenzuarbeiten, damit alle Parteien was davon haben! 🙂

    Lg,
    Marvin

  81. Julian Siewert
    Simone

    Meine größte Herausforderung wird sein, mich in meiner noch relativ frischen Selbstständigkeit zu disziplinieren und zu motivieren (gutes WLAN an einem netten Arbeitsplatz ist da sicher hilfreich) und gleichzeitig surftechnisch so viel wie möglich rauszuholen und eine schöne, entspannte Zeit zu haben. Dazu mag ich eigentlich Camps, Guesthouses & Cohousing (U25-Party-Hostels ausgenommen), verpflege mich aber gern selbst, da Camp-Küchen oft nicht so auf Inklusion achten und mich nicht so verköstigen können, wie ich es aus gesundheitlichen Gründen brauche. Der Gewinn „1 Woche Hub“ klingt, als ob da alles auf einmal für mich gelöst würde!
    Ein Traum! 🙂

  82. Julian Siewert
    Oliver Oomen

    Bisher war die größte Herausforderung einen gescheiten Surfguide für Fuerte zu finden. Aber das Problem gibt es ab heute ja nicht mehr 😉 Danke!

  83. Julian Siewert
    Nele Lehmann

    Das größte Problem war bisher immer eine gute Unterkunft und Surfspots zu finden, die meinem Können entsprechen. Natürlich möchte man keinen Einheimischen eine Welle klauen aber auch nicht mit einer für Anfänger zu anspruchsvolle Brandung kämpfen müssen… Eine perfekte Surfbegleitung habe ich dagegen in einer guten Freundin von mir gefunden, die genauso im Surffieber ist wie ich!!

  84. Julian Siewert
    Tina

    Ich liebe Fuerteventura. Schon seit ich ein kleines Kind war, habe ich die Insel jährlich besucht und vor etwa 6 Jahren meine Leidenschaft zum Surfen entdeckt. Da ich den Süden der Insel nach 15 Jahren recht gut kenne, halten sich die Herausforderungen in Grenzen. Allerdings verschwinden immer mal wieder Surfschulen und Surflehrer wechseln ständig, somit ist es doch oft schwierig das perfekte Surfcamp zu finden. Besonders, wenn man so wie ich auf eine Surfschule angewiesen ist.

    Liebe Grüße
    Tina

  85. Julian Siewert
    Christina

    Meine Herausforderung ist die Entscheidung welches Ziel es sein soll. Atlantik und Wetsuit oder Bali/Sri Lanka/etc. und nur Bikini 🙂
    Fuerteventura wäre natürlich schön 🙂

  86. Julian Siewert
    Natalie

    Flug – Check wie geht s weiter? SurfCamp oder nicht? wie kommt man zu günstigen Auto oder Camper? wohin solls gegen? aber die große Herausforderung, den Tag zu genießen und alles auf sich zukommen lassen 😉

  87. Julian Siewert
    Graziano

    Meine grösste Schwierigkeit ist Restaurants zu finden, die vor allem für Alleinreisende cool wären. Irgendeinen grossen runden Tisch zu kennen, an dem man sich am Abend dazu setzen kann, neue Leute kennenlernt und dabei noch was gutes essen und trinken kann. Gibt es sowas ähnliches in Corralejo?

  88. Julian Siewert
    Johannes

    Für mich ist die größte Herausforderung einem Platz zu bleiben und diesen auszukosten, anstatt zu denken, dass man irgendwo anders etwas verpasst.

  89. Julian Siewert
    Philipp

    Die eindeutig größte Herausforderung ist es, genügend Urlaubstage & Überstunden im Jahr zu haben, um seine Surf-Sucht zu befriedigen..

  90. Julian Siewert
    Nadine

    die grösste Herausforderung..sich zu entscheiden zwischen nochmal an den gleichen Ort und ins gleiche Surfhouse zu gehen oder etwas Neues auszuprobieren

  91. Julian Siewert
    Rebecca Kunze

    Ich war bisher erst einmal surfen, das war 2010, dabei bin ich und eine Freundin aber fast ertrunken. Meine grösste Herausforderung ist es, es endlich wieder zu wagen und mich zu überwinden wieder aufs Brett zu kommen. Denn eigentlich liebe ich das Meer. Bis dahin fahre ich Longboard 🙂

  92. Julian Siewert
    Anne

    Meine größte Herausforderung ist es, den richtigne Spot auf Fuerteventura zu finden und meinen Freund davon zu überzeugen, dass nicht er, sondern ich surfen gehe und er auf unseren Sohn aufpasst.

  93. Julian Siewert
    Samia Sati

    Hey Julian,

    Danke erstmal für die Möglichkeit an diesem Gewinnspiel teilzunehmen. Ich habe in Fuerteventura erstmals surfen gelernt und bin immer wieder begeistert dort zu sein 🙂

    Meine größte Herausforderung war aus der Flut von Surfcamps das heraus zu suchen, dass für mich am besten ist. Mittlerweile gibt es schon eine ganzen Menge an Surfcamps auf Fuerte und viele teilen gleich gute Rezensionen. Das Ausmaß der Angebote sind dann auch immer schwankend und man muss sich fragen brauche ich Dies und Das, oder nicht. Weil eigentlich will man ja nur die Wellen genießen mit neuen Leuten interagieren und einfach mal leben :)). Zu viel Auswahl kann dann auch mal herausfordernd sein.

    Lg,

    Sam

  94. Julian Siewert
    Darius

    Die größte Herausfordung ist es, da ich noch nie auf Fuerteventura war, grundlegende Infos über die Insel, die besten Spots und Unterkünfte, sowie über die Wasser-/Lufttemperaturen, Wellen- und Windbedinungen und weiteres zu bekommen.🌊🌞🤙🏼

  95. Julian Siewert
    Julian

    Fuerte ist wunderschön, jedoch war es wirklich schwierig eine geeignete Unterkunft (bzw. Schule) für eine Mischung aus Intermediate und absolute Anfänger zu finden. Der Guide ist daher wirklich genial!

  96. Julian Siewert
    Kat

    Die größte Herausfoderung mit meinem Camper günstig auf die Insel zu kommen und vor Ort wenn kein Internetempfang besteht die guten Spots zu finden. Daher wäre eine ausgedruckte Version a ‘Draum! 🙂

  97. Julian Siewert
    Angela Trinker

    Fuerteventura ist eine super geile Insel. Ich liebe es dort zu Surfen. Was ich immer sehr herausfordernd finde ist den Spot zu finden wo die Wellen am besten laufen. Es gibt trotz magic seaweed keine Garantie. Man muss alles checken, sich informieren, vor Ort die Wellen und den Spot besichtigen und wenn es nichts ist schnell einen neuen Spot finden wo es passt. Leider kenne ich nur 3 Spots auf Fuerteventura.

  98. Julian Siewert
    Frank C

    Ich finde es immer schwierig eine gute Surfschule zu finden. Letztlich geht es nicht darum was viele Menschen toll finden, sondern was mich glücklich macht. Das ist gar nicht so leicht herauszufinden von Deutschland aus. Spotrecherche ist das eine, aber dann ist ein öffentlicher Auftritt ja immer etwas geschönt, also wie bekomme ich die echten infos, die mir bei der Entscheidungsfindung helfen? Gar nicht mal so leicht. 🙂

  99. Julian Siewert
    Marc

    Meine größte Herausforderung bei der Planung meines Surfurlaubs auf Fuerteventura ist es, die für mich passenden Spots zu finden.
    Natürlich kann ich vorher in diversen Surfguides oder im Netz recherchieren, aber wenn man dann am Strand steht, ist es oftmals schwer einzuschätzen, wie der Spot tatsächlich läuft. Vorallem wenn man alleine unterwegs ist…
    Hier sind ausführliche Infos super hilfreich! Finde ich die in Deinem Surfguide?

  100. Julian Siewert
    Katrin

    Nachdem ich meinen letzten und ersten Surfurlaub in Andalusien verbracht habe (super geeignet für Anfänger!), würde ich den nächsten Surfurlaub nun gerne auf Fuerteventura verbringen :-). Super, dass es jetzt dieses neue Buch gibt. Ich habe nämlich gehört, dass es gar nicht so einfach sein soll, auf Fuerte einen geeigneten Anfänger-Spot zu finden. Kann ich selbst noch nicht beurteilen ;-). Daher wäre das für mich die größte Herausforderung. Man ist ja doch sehr frustriert, wenn die Wellen z. B. einfach zu hoch oder die Strömung zu stark sind und man nie auf’s Brett kommt… Und wünschenswert wäre auch ein Surfcamp möglichst nah am Wasser :-). Ich bin gespannt auf das Buch!

  101. Julian Siewert
    Thorsten

    Die größte Herausforderung, neben sich richtig fit zu halten zwischen den Surfurlauben: Transport von Boards und dass die meisten Spots einfach zu weit weg sind, um mal schnell mit dem Auto hinzufahrn.

  102. Julian Siewert
    Astrid

    Bei mir als Surf-Neuling ist sicherlich auch die Suche nach dem passenden Spot bzw. das Interpretieren des Surf-Reports und/oder die Wahl des passenden Surfcamps die größte Herausforderung!
    Kompliment für die Seite und vielen Dank für die hilfreichen Infos und Tipps, Julian!

  103. Julian Siewert
    Hendrik

    Die Planung des Urlaubs ist für mich die größte Herausforderung weil es (zum Glück) unendlich viele Möglichkeiten zum Surfen gibt. Ist Mann vor-Ort sind die Optionen in der Regel überschaubar (-; Gut das es jetzt den Guide über Fuerte vom Surfnomaden gibt, werde ich sicher kommendes Jahr gebrauchen können.

  104. Julian Siewert
    Josephine

    definitiv herauszufinden, welches Surfcamp das richtige für einen ist. Aber dazu gibt es ja zum Glück gute Surfguides 😉

  105. Julian Siewert
    Felix

    Für mich ist es besonders schwierig, zeitgleich mit meinen Freunden in den Urlaub zu fahren oder die Banausen zum Surfen zu animieren! Würde mich darüber freuen im Surfcamp neue Bekanntschaften zu schließen mit denen man evtl. auch danach noch in Kontakt bleibt und den nächsten Surfurlaub gemeinsam in Angeiff nimmt 💪🏻

  106. Julian Siewert
    NIna

    Im Herbst habe ich schon einen kleinen Anfängerkurs in Portugal gemacht. Endlich konnte ich mir den Traum vom Surfen erfüllen.
    Für Fuerteventura ist es für mich wichtig zu wissen, welcher Ort zum Surfen am besten geeignet ist, bzw. welcher Ort sich am besten als “Homebase” eignet um dann von dort aus an die besten Strände zu fahren. Außerdem überlege ich, ob zwei, drei Tage alleine mit einem Trainer nicht sinnvoller wären als ein Kurs, bei dem man im Endeffekt vielleicht doch wieder nur im Weißwasser übt, obwohl man vielleicht schon bereit für die ersten grünen Wellen wäre.
    Super, dass du dir die Mühe gemacht hast, einen ausführlichen Guide für Fuerte zu schreiben.

  107. Julian Siewert
    Corinna

    Größte Herausforderungen: wann ist welcher Spot der beste für Anfänger und fortgeschrittene Anfänger? Und von wo aus sind die verschiedenen Spots am besten erreichbar?

  108. Julian Siewert
    Thomas

    Wo sind die besten Bedingungen für das eigene Niveau zu finden ohne viel Zeit auf der Strasse zu lassen, das finde ich immer schwierig.

  109. Julian Siewert

    Meine größte Herausforderung ist jedesmal, dass ich überhaupt wieder in den Flieger zurück nach Deutschland steige. Fuerte vereint alles was einen perfekten Surfurlaub ausmacht… natürlich nur wenn man sich etwas auskennt, aber das ist ja jetzt mit Julians Surfguide kein Problem mehr 😉

  110. Julian Siewert

    Ich war dieses Jahr das erste Mal auf Fuerteventura surfen und es war unfassbar gut! meine größte Herausforderung wäre es, mich zu entscheiden wieder ins Surfcamp zu gehen (mein Surflehrer war wirklich spitze) oder diesmal ein Auto zu mieten und selbst die Insel zu erkunden. Dann beginnt natürlich die Suche nach geeigneten Spots und auch die Bodenbeschaffenheit sollte man kennen. Es wäre sonst nicht das erste Mal, das ich auf einem Riff “strande” ;D

    viele Grüße und schöne Weihnachtstage,
    Katrin

  111. Julian Siewert

    Ich war dieses Jahr das erste Mal auf Fuerteventura surfen und es war unfassbar gut! meine größte Herausforderung wäre es, mich zu entscheiden wieder ins Surfcamp zu gehen (mein Surflehrer war wirklich spitze) oder diesmal ein Auto zu mieten und selbst die Insel zu erkunden. Dann beginnt natürlich die Suche nach geeigneten Spots und auch die Bodenbeschaffenheit sollte man kennen. Es wäre sonst nicht das erste Mal, das ich auf einem Riff “strande”, weil die Welle die ich gerade gesurft bin einfach zu gut war, um “rechtzeitig” aufzuhören ;D

    viele Grüße und schöne Weihnachtstage,
    Katrin

  112. Julian Siewert
    Nike

    Meine größte Herausforderung ist es, ein Surfcamp mit lockerer, familiärer Atmosphäre und Surflehrern zu finden, deren Motivation nicht ausschließlich darin besteht, die nächste Eroberung klar zu machen.

  113. Julian Siewert
    Dido

    Ich genieße jetzt gerade das letzte Tag unsere erste Surfurlaub als Familie auf Fuerteventura (El Cotillo)! Wir sind so begeistert von diesen Ort dass wir schon für Frühling unsere nächste Reise planen… Dein Buch kommt also gerade rechtzeitig 😉
    Für uns war das größte Herausforderung, eine geeignete Surfschule zu finden, wo mein Partner und ich unsere jeweiligen Surfkurse (verschiedene Levels) abwechseln und flexible einplanen können ~ denn während eine surft, passt das andere aufs Baby auf!
    In ein Paar Jahren darf dann der Söhnemann auch aus Board…!

  114. Julian Siewert
    Benedikt von Thun

    Die größte Herausforderung ist immer den richtigen Spot zum richtigen Zeitpunkt zu finden und nicht blind die Spots abzufahren und so viel Zeit und Nerven zu verschwenden

  115. Julian Siewert
    Dominik

    Definitiv ist das schwierigste eine wirklich gute Surfschule zu finden, die in meinen Augen auch deutschsprachig sein sollte. Trotz guter Englischkentnisse meinerseits, sind die Sprachfertigkeiten der Surflehrer meistens eingeschränkt und so bleibt es eben meistens eine sinnlose Investition. Die Camps, die ich bis jetzt besucht habe (bislang nur in Portugal) waren allesamt reine Geldverschwendung, trotz guter Bewertungen im Internet oder durch den ein oder anderen blogger. 😉 Oftmals wird hier in meinen Augen der reine Spaßfaktor bewertet, der sicherlich wichtig ist, aber für jemanden, der wirklich heiß darauf ist richtig zu surfen und das nicht als ” lifestyle ding” sieht ist das leider nicht erfüllend. Nachdem ich jetzt eine Woche mit surfbuddy in las palmas auf eigene Faust unterwegs war geht es für mich im Januar nach Fuerteventura Jetzt suche ich nach einer Schule in der ich 3 Wochen am Stück Zeit verbringen kann und dann wirklich meinem großen Traum ein Stück näher kommen kann!

  116. Julian Siewert
    Sophie

    Für mich ist die grösste Herausforderung, die Zeit und das Geld zu finden, für länger als ein paar Tage hintereinander auf dem Brett stehen zu können. Ausserdem finde ich es manchmal schwierig, den Wunsch nach einem Kurztrip an einen perfekten Surfspot mit meinen Einstellungen bezüglich der Umwelt zu vereinbaren – ich möchte nicht fliegen, besonders nicht für nur wenige Tage, aber mit dem Zug ist man schnell einmal mehr als 24h unterwegs ans Meer. Das war diesen Winter dann auch der Grund, wieso ich mich für ein paar Wochen auf dem Snow- statt dem Surfboard entschieden habe 🙂

  117. Julian Siewert
    Julijana

    Das schwierigste für mich ist ein Surfcamp zu finden, dass auch mitreisende aber nicht surfende Personen unterbringen kann und will. Ich reise mit 3 Freundinnen, wovon aber nur eine Surfen lernen möchte. Wir waren im letzten Jahr zu ersten Mal Surfen, in Corralejo, und haben uns dort ein Appartement gesucht. Das war dann auch ok, aber in einer Gemeinschaft zu sein, hätte uns auch gefallen.

  118. Julian Siewert
    Laura

    Meinen Mädels klarzumachen, dass das Meer vom Wasser aus noch viel schöner ist als vom Strand 😀
    Ich fänd es auch als fortgeschrittener Surfer ganz nett, ein paar Tipps zu bekommen und nicht immer allein draussen zu sein, daher werd ich wohl demnächst mal ein Surfcamp ausprobieren.

  119. Julian Siewert
    Bibi

    Hey für mich ist die größte Herausforderung die Wellen richtig einschätzen zu können und dafür hätte ich noch gerne ein wenig Unterstützung von einem guten Camp und gutenTrainern mit Erfahrung. Ich liebe das Meer und die Wellen würde mich richtig über den Gewinn freuen!

  120. Julian Siewert
    Bao

    Die größte Herausforderung bei der Planung für mich ist, das beste Preis-/Leistungsverhältnis aus der großen Auswahl an Surfcamps/-hostels zu finden und insgesamt in nem gewissen Kostenrahmen zu bleiben (als Student ist leider auch finanziell bisschen eingeschränkt 😅).

  121. Julian Siewert
    Lukas

    Meine aller größte Herausforderung für einen Trip nach Fuerte ist es ganz klar einen Flug zu finden, bei dem ich mein eigenes Board kostengünstig (!) mitnehmen kann. Board ausleihen geht zwar theoretisch auch, aber auf dem eigenen Board surft es sich doch noch immer am besten!

  122. Julian Siewert
    Hannes

    Die größte Herausforderung ist da immer sowohl Zeit, Geld als auch die richtigen Leute gleichzeitig zusammen zu bekommen, um dann surfen zu gehen.

  123. Julian Siewert
    Basti

    Die größte Herausforderung ist das Zeitmanagement. 30 Tage Urlaub im Jahr sind einfach zu wenig für den geilsten Sport der Welt. Wir waren erst vor vier Wochen in Fuerte in la pared. Die Jungs von Waveguru sind uns in sehr guter Erinnerung geblieben, Grüße an Frank! Wenn einer eine Idee für eine Unternehmensgründung hat, für die der Arbeitsort unerheblich ist, bin ich sofort dabei. 🤔

  124. Julian Siewert
    Kamila

    für mich ist es am schwierigsten einen passenden intermediate Kurs zu finden, dass ich meine Skills verbessere und natürlich eine große Herausforderung ist auf Surfurlaub selber zu warten!! 😉

  125. Julian Siewert
    Felix

    Dann für den Guide,

    ich free mich, Ihn nächste Woche im Flugzeug zu lesen.

    Die größte Herausforderung auf meinen hoffentlich bald anstehenden Surfurlaub auf Fuerte wird es, die wellen-Saison und gleichzeitig Pauschalurlaub-kompatibles Wetter sowie entsprechende Unterkunft + Transfer zu den spots zu koordinieren.

  126. Julian Siewert
    Hans

    Den Guide habe ich bereits quergelesen. Darum ist meine grösste Herausforderung, nicht augenblicklich zu buchen und ab nach Fuerte….

  127. Julian Siewert
    Linda

    Eine Herausforderung wäre es Surfen auf Fuerteventura, Lindy Hop Tanzen im April auf Teneriffa und Masterthesis zu Hause schreiben zeitgleich unter einen Hut zu bekommen
    🙂

  128. Julian Siewert

    Liebe Verlosungsteilnehmer und Fuerte-Fans!

    Ich freue mich sehr, dass sich so viele Blogleser an dem Gewinnspiel beteiligt haben. Eure Zeilen motivieren mich extrem, schon bald den nächsten Surfguide nachzulegen!

    Es freut mich auch sehr, dass ihr meine Texte als hilfreich wahrnehmt, denn das ist alles, was ich will – euch bei der Planung eures nächsten Surfurlaubs mit all meinem Wissen zu unterstützen.

    Soeben habe ich per Zufallsgenerator die insgesamt 5 Gewinner ausgewählt und per Mail benachrichtigt. Bitte schaut also unbedingt in eurem E-Mail-Postfach nach (zur Sicherheit auch im Spam-Ordner).

    Für alle Nicht-Gewinner, die den Surfguide Fuerteventura gerne lesen möchten, ist hier noch mal der Link zur Bestell-Seite: https://www.surfnomade.de/surfguide-fuerteventura/

    Und bei Planet Surfcamps oder im Hub Fuerteventura könnt ihr euch natürlich auch jederzeit einbuchen – nur leider nicht gratis 😉

    Ich bedanke mich noch mal ganz herzlich bei allen, die beim Gewinnspiel mitgemacht haben und wünsche euch einen mega-entspannte Weihnachtsurlaub – hoffentlich am Meer!

    Alohas
    Julian

  129. Julian Siewert
    Clemens

    Leider ist mein größtes Problem jemanden zu finden, der Zeit und Bock hat, solche Reisen mit mir “nur” zum Surfen zu unternehmen

    Greets Clemens

    Aber so ein Gewinn wäre sicher für den einen oder anderen ein Grund mich in meinem Vorhaben zu unterstützen 😉

  130. Julian Siewert
    Steffen

    Die größte Herausforderung ist nicht sofort den Stift fallen zu lassen, dem Chef zu winken, die Frau einzupacken und loszufliegen 🙂

  131. Julian Siewert
    Jan

    Die größte herausgeforderung wird, wie ich meinem chef beibringe dass ich nach dem Urlaub nach fuerteventura Auswandere.

Leave a Reply

MAL GETEILT