03 Januar 2019

SPONSORED POST: VORBEREITUNG AUF EINEN SURFURLAUB – SO GELINGT DIR DEIN PERFEKTER SURFTRIP

Ein ausgedehnter Surfurlaub kann zweifellos ein wahres Hoch der Gefühle sein. Allerdings setzt das Gelingen eines solchen Vorhabens eine gute Planung voraus. Damit du dich nicht mit unerwarteten Ärgernissen und unnötigem Stress herumschlagen musst, möchte ich dir an dieser Stelle verraten, worauf es bei der Vorbereitung deines Surfurlaubs ankommt.

​Zu den Maßnahmen, die es vor Antritt des Surfurlaubs zu ergreifen gilt, gehört auch das körperliche Training. Ein wirklich hervorragender Weg zur perfekten Kondition ist das Schwimmen. Die Bewegung im Wasser ist nicht nur schonend für die Gelenke, sondern bereitet den Körper auch ideal auf die kommenden Herausforderungen vor.

Beginne am besten schon einige Monate vor deinem Surfurlaub mit dem Fitnesstraining, um rechtzeitig in Form zu kommen. Wer sich fit genug fühlt, kann sich auch sein Surfboard schnappen und am heimischen Baggersee trainieren. Hierzu setzt du dich einfach auf dein Brett und führst diverse Paddelübungen durch. Wichtig ist außerdem, sowohl Lunge als auch Geist auf das Abenteuer vorzubereiten. Zu diesem Zweck sollten regelmäßig Yoga-Übungen durchgeführt werden.

Auf die Grundausstattung kommt es an

​Unabhängig davon, wo die Reise hingehen soll, benötigt jeder Surfer eine gewisse Grundausstattung, die ihn bei jedem Ausflug begleitet. Neben dem Surfboard selbst benötigst du unter anderem einen passenden Neoprenanzug.

Dieser hält dich selbst bei niedrigen Wassertemperaturen warm und sorgt für ein angenehmes Surferlebnis. Zusätzlich sollten sich auch Surf-Schuhe in der Reisetasche finden, um für jede Herausforderung gewappnet zu sein. Für den Transport braucht es ferner eine passende Board-Bag. Zum erweiterten Zubehör gehören außerdem Surf-Wachs, Duct Tape sowie ein Finnen-Set. Ergänzend sollte für eine umfangreiche Reiseapotheke gesorgt werden. Diese umfasst mindestens ein Erste-Hilfe-Kit, ein Desinfektionsmittel, ein Schmerzmittel und ein wasserfestes Sprühpflaster.

Je nach Destination kann die Ausrüstung variieren

​Neben der Grundausstattung benötigt ein gut vorbereiteter Surfer eine spezielle, an die jeweilige Destination angepasste Ausrüstung. Wenn du beispielsweise deinen Aufenthalt am Campingplatz planst, solltest du dir ein geräumiges Wurfzelt besorgen. Zusätzlich werden ein Camping-Kocher, Verpflegung und Hygiene-Artikel benötigt. Beziehst du stattdessen ein Hotel, brauchst du die richtigen Strandutensilien und passende Bekleidung. Schließlich solltest du dich am Buffet nicht schon in Badehose präsentieren.

In einer grundsätzlich warmen Gegend sollte auf ausreichend Sonnenschutz geachtet werden. Auch empfiehlt es sich hier, auf einen kurzen, dünnen Neoprenanzug zurückzugreifen. In Kaltwasser-Destinationen benötigt man dagegen eher einen dicken Anzug sowie eine Neoprenhaube.

Abschließende Tipps damit dein Surfurlaub perfekt wird

​Wer Geld sparen möchte, kann die Besorgung der Ausrüstungsgegenstände auch in dementsprechend wassersportlich sortierten Onlineshops machen. Für weiterführende Infos zum Surfen und Surfregeln die du kennen solltest, kann ich dir die Surf-Welt von Planet Sports ans Herz legen.

Dort findest du alles Nötige aufgelistet und kannst nebenbei direkt einiges deiner Surfer-Grundausstattung finden. Falls du vorhast, an einem Surf-Kurs teilzunehmen, solltest du darauf achten, ob sich die Surfschule professionell präsentiert und ob die nötigen Lizenzen vorhanden sind.

​Fazit

Das Planen und Vorbereiten eines Surfurlaubs ist kein Hexenwerk. Dennoch ist es unerlässlich, dass du dabei sorgfältig und gewissenhaft vorgehst. Nichts ist schlimmer, als plötzlich auftretenden Problemen unvorbereitet begegnen zu müssen. Hast du dich aber perfekt vorbereitet, steht einem aufregenden und unvergesslichen Surfurlaub nichts mehr im Wege.

Sponsored Post by Planet Sports

SPONSORED POST: VORBEREITUNG AUF EINEN SURFURLAUB – SO GELINGT DIR DEIN PERFEKTER SURFTRIP
5 100% 1 vote

Ähnliche Beiträge

Leave a Reply